Platzregeln
 

1. Aus (R 27-1 )

ist durch weiße Pfähle, Linien oder Zäune gekennzeichnet. Die Ausgrenze an der Bahn 15 gilt nur für das Spielen der Bahn 15. Beim Spielen auf der Bahn 5 gelten diese grün-weißen Pfähle als unbewegliche Hemmnisse gemäß Regel 24-2.

Nach oben

2. Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel -25-1)

Boden in Ausbesserung ist durch blaue  Pfähle gekennzeichnet. Durch Pfähle, Bänder oder Rindenmulcheinkreisungen sowie Baumscheiben gekennzeichnete Neuanpflan-zungen sind Boden in Ausbesserung, aus dem nicht gespielt werden darf.

Nach oben

3. Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2 und Anhang 1)

Wege in Spielrichtung rechts bzw. links neben den Bahnen 1, 3, 8, 9 und 12. 

 

 

Nach oben

4. Gewässer am Grün der Bahn 16

Die Gewässer am Grün der Bahn 16 sind Wasserhindernisse (Gelb). Die innere, zum Grün gehörende Seite, ist seitliches Wasser (Rot). Es ist nach Regel 26 zu verfahren. Generell gilt die freie Wahlmöglichkeit, die Drop-Zone mit einem Strafschlag zu nutzen.

Nach oben

5. Entfernungsmesser (Regel 14-3)

Ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungs-messgerätes erlangen. Benutzt ein Spieler ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z.B. Steigung,Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt er gegen diese Regel. 

 

 

 

 

Nach oben

6. Ball auf dem Grün unbeabsichtigt bewegt (Regel 18-2, 18-3, 20-1)

Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner, eines Caddies oder einer Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder der Ballmarker muss regelgerecht zurückgelegt werden.  

 

Nach oben

7. Eingebetteter Ball (Regel 25-2)

Ist im Gelände (außer Hindernisse, Abschlag und Grün der spielenden Bahn) ein Ball in sein eigenes Einschlagloch eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

8. Steine im Bunker (Regel 24-1)

Steine im Bunker sind bewegliche Hemmnisse.

Strafe bei Platzregel-Verstoß: Lochspiel - Lochverlust, Zählspiel -                  2 Strafschläge - bei anschließendem Verstoß - Disqualifikation.

 

 

Etikette

Bitte beachten Sie die Etikette, insbesondere:

Das Betreten der Teichanlagen an den Bahnen 5, 9, 13 und 18 ist generell verboten. Muss die Teichanlage betreten werden, um einen Ball zu spielen, sind jegliche Beschädigungen der Teichfolie zu vermeiden und ggf. im Sekretariat zu melden. 

Bitte verhalten Sie sich in jeder Beziehung so, dass andere Personen nicht gefährdet werden. Am Tee 1, 5 und 14 erst abschlagen, wenn sich keine Fahrzeuge oder gefährdete Personen auf der Straße befinden. Bitte legen Sie Divots zurück und beseitigen Sie Spuren in den Bunkern. Bitte beseitigen Sie Ihre Pitchmarken. Das Mitführen von Pitchgabeln ist Pflicht.

Der Platz wird von Loch 1 bis 18 gespielt. Ein anderer Verlauf ist möglich, jedoch darf keinesfalls der Spielfluss der anderen Gruppen gestört werden. Spieler, die von der 9 kommen, haben am Loch 10 Vorrecht.

Hunde sind, außer bei Turnieren, angeleint erlaubt. Sorgen Sie für Sauberkeit.

Die Entfernungsmarker 100m und 150m sowie die Entfernungsangaben auf den Regnern sind bis Anfang Grün gemessen (PAR 3 - Mitte Grün).

 

 

Nach oben

 
   
 
   
Impressum | Kontakt | Sitemap
© 2018 1. Golfclub Leipzig e. V. Sponsored by M&S Hausservice GmbH & Werbeatelier T.H. Realisierung: Cityfield IT-Solutions GmbH.